Weltenbummler

Magdalena

Hallo Zusammen,

 

eigentlich wollte ich ja heute die SUPER REISELISTE mit euch teilen, aber gut Ding will Weile haben, deshalb vertröste ich euch nochmal. Stattdessen möchte euch heute eines meiner Projekte vorstellen, das- wie ich finde- irgendwie zum Thema Reisen und Peru passt.

Das Projekt trägt den Namen „Weltenbummler“ und ist in meinem Praxissemester in München entstanden.

Für 5 Monate war ich im Atelier von Victoria Martini zugange. Victoria ist eine Stickkünstlerin, die sich mit persönlich oder gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt und daraus Bilder entwickelt. Wer neugierig ist, kann hier auf ihrer Website stöbern!

 

Um Ideen für meine eigene Arbeit zu bekommen, ließ ich mich von den Eindrücken Münchens leiten:

Große Parks, viele Menschen, enormer Straßenverkehr…….

Die Straßen sind voll von Menschen verschiedenster Kultur und unterschiedlichster Charaktere. Gerade in der aktuellen Situation des Flüchtlingsansturms, beschäftigte mich das Thema der breitgefächerten Herkunft jedes einzelnen und das Zusammentreffen aller auf der Straße sehr.

 

Die Idee war es, Porträts einzelner Menschen, die mir auf der Straße begegnen, fotografisch festzuhalten, diese Fotos digital zu bearbeiten, sodass sie Mittels weniger Linien bzw. Flächen auf ein Textil zu übertragen und dann sticktechnisch umzusetzen sind. Das Ziel war es, eine Serie von Bildern zu erstellen, die die multikulturelle Vielfalt einer Großstadt zum Ausdruck bringt.

 

Das mit dem Fotografieren war anfangs gar nicht so leicht, da ich mich echt komisch gefühlt habe, die Kamera auf fremde Leute zu halten. Aber mit Teleobjektiv und detektivischen Fähigkeiten hat‘s dann doch geklappt…

 

Das schöne an den 3 entstandenen Werken sind die Brüche innerhalb der Bilder. Die persische Frau trägt beispielsweise eine Hahnentrittjacke europäischer Anmutung. Die Asiatin trägt einen peruanischen Poncho und der Araber eine ebenfalls europäisch aussehende Steppjacke. 

 

Und was bedeutet das jetzt? Wir sind alle nur Menschen und zum Glück so richtig schön bunt vermischt!