Feiertage, Feste und Traditionen

Fabi

(Ein kurzes Prä-PS: Unsere Crowdfundingkampange geht langsam zu Ende! Bald haben wir unser Ziel erreicht! Vielen Dank an die bisherigen Unterstützer! Ihr seit echt toll! Bitte verbreitet weiterhin den Link zur Seite! www.visionbakery.com/peru )
Jetzt geht´s aber los:
In Peru steppt ganzjährig der Bär - ob die Traditionen und Bräuche nun andiner oder christlicher Natur sind, ist nebensächlich. - Die Peruaner sind darauf insgesamt sehr stolz. Jeder hat die Assoziationen und Bilder pompöser Karnevalsumzüge im Februar in ganz Südamerika im Kopf oder auch die feierlichen Prozessionen zu Ostern in der „Semana Santa“, der heiligen Woche. Mit diesem Hintergedanken habe ich mich mal auf Recherche begeben ... es gilt Wissenlücken zu füllen... Nicht dass wir, im Vorbereitungs-und Packwahn versunken, vergessen mal nachzuschauen was in der Zeit unseres Aufenthalts so bevorsteht- Nationale Feiertage, Feste? Um uns Peinlichkeiten zu ersparen, hab ich mich also mal auf den Hosenboden gesetzt  
und siehe da - Zwei Daten rahmen ungefähr unseren Reisemonat ein:

Nur 5 Tage nach unserer Ankunft in Lima ist am 30. August in Peru nationaler Feiertag, nämlich der “Dia de Santa Rosa de Lima”. Rosa von Lima lebte im 16. Jahrhundert und wird in der römisch-katholischen Kirche als Heilige verehrt. Sie ist Patronin von Lima, Peru, Südamerika, Westindien und der Philippinen sowie der Gärtner und Blumenhändler. Sie wird bei Verletzungen, Entbindungen und Familienstreitigkeiten sowie gegen Ausschlag angerufen. Auch jede Menge Kirchen tragen ihren Namen und gedenken so an sie. In wie weit dieser Feiertag zu spüren bzw zu erleben ist, werden wir sehen...
Ein weiteres großes Fest und eines der größten Spektakel Perus ist das „Inti Raymi“, Quechua für
„Sonnenfest“, und findet jährlich am 24. Juni in der Inka Hauptstadt Cusco statt und zeigt eine Inszenierung der zeremoniellen Verehrung der Sonne. Wenn es ein Sonnenfest gibt, dann natürlich auch ein Mondfest mit dem Namen „Coya Raymi“. Dieses wird im Andenhochland gefeiert und spielt sich ebenfalls jährlich ab, immer im Zeitraum vom 22.-26. September; also wenige Tage vor unserer Abreise! Es ist ein Fest für die „Coya“, die Inka Frauen der kaiserlichen Familie, aber auch für den Mond, der für die weibliche Göttlichkeit steht.
Diese Feier findet während der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche im zehnten Monat des Inkakalenders statt und ist eine Zeremonie, bei der der Frühling eingeleitet wird. Hierzu gibt es leider weniger Infos in Reiseführern, Büchern und im Netz zu finden als zum Sonnenfest, da dieses eindeutig touristischer ist als das Mondfest...trotz alledem werde ich gespannt sein, inwiefern dieses Fest gelebt und gefeiert werden wird! Mir wäre es ja sogar lieber, ein weniger touristisches Event miterleben und erfahren zu können...
In wenigen Wochen werden wir mehr dazu berichten können, wenn wir tatsächlich selbst vor Ort sein werden,
bis dahin! :)
PS: Unsere Crowdfundingkampange geht langsam zu Ende! Bald haben wir unser Ziel erreicht! Vielen Dank an die bisherigen Unterstützer! Ihr seit echt toll! Bitte verbreitet weiterhin den Link zur Seite! www.visionbakery.com/peru