„Und noch die Sache mit dem Impfen !!!“

Heda

...fiel mir vor zwei Wochen ein. Na alte Schwede …Vorprüfungsstress und noch das.

Da renne ich zum Arzt um mich zu beraten zulassen und meine Sachen zu bestellen. Oh wie dankbar bin ich dafür, dass ich schon vor einem Jahr wegen eines kleinen Unfalls im Krankenhaus geimpft wurde.

Der Arzt strahlt: „ Ach Peru ..“. - Sein Blick kriegt verträumte Vorhänge... „ Das lohnt sich, wirklich .. wunderschönes Land!“

Er empfiehlt mir Hepatitis A, B und Cholera... Cholera? Hm bis jetzt hat keiner von Cholera gesprochen. Na gut, er war ja da - ist ein sympathische Arzt .. was soll´s -mach ich auch. Ich bekomme einen Termin und die Liste für die Apotheke und renne los. Zuerst in die Apotheke, alles alles ist vorrätig, toll, sie packen es mir das in Kühlbox. Hmm nicht schlecht, wieder mal eine deutsche Überraschung - die denken echt an alles... Mit äußerst guter Laune antworte ich auf die Frage:

„Wollen sie das gleich bezahlen oder bei Abholung?“

„Ach gleich... danke“„ 230 Euro.“

„?!“ … „Pardon ichhab vielleicht nicht verstanden..“

„Kein Problem 230 Euro“

Und ich denke: Krass, das ist eine Ausgabe, mit der ich nicht gerechnet habe. Na gut, es ist so wie es ist. So muss sich ein Choleraanfall anfühlen.

 

Einen Tag später geht es zur Sache: Früh impfen und dann nach Schneeberg, in der Schule und ackern ackern ackern, damit ich alles zur Prüfung rechtzeitig fertig kriege. Am Vormittag kämpfe ich mit schwerem komischen Druck in meiner halben Körperseite, vor allem in Oberarm.. na klasse.. ich gehe ins Bett.

Drei Tage später … meldet sich wieder meine innere Stimme: „Die Sache mit dem Impfen!“ Man, ich hab die Choleraimpfung zu schlucken vergessen. Muss ich spätestens heute machen, dann nach eine Woche wiederholen ... aber da bin ich schon mit meine Familie im Urlaub, also definitiv ohne Kühlbox... Ich verlege es auf den Abend und hoffe, dass ich die komischen Zustände überschlafen kann. Zuerst macht mich die extra Tüte mit Himbeergeschmack misstrauisch. Wenn die schon sowas freiwillig dazu legen… Ich vermische alle Zutaten und denke hauptsache schnell austrinken und gut.…...........mmmmmmmmmm.........iiiiiiiiiiiii............... Also ein Gute-Nacht-Trunk ist das nicht. Definitiv nicht. Hoffentlich wach ich wieder auf...

Ich schlafe tief und fest... Träume über Pfützen aus denen ich trinken kann.

Früh bin ich eine Stunde vor dem Weckerklingen wach und spüre einen ziemlich komischen Geschmack in meinem Mund. Bleee … hoffentlich macht das der Kaffee wieder gut.

Und das gleiche in einer Woche nochmal!!!

In einem Monat noch Hepatitis und Gelbfieber. Wer hat sich diese Projektreise ausgedacht?

Ach ja... ich... na dann, mutig sein und Klappe halten!

 

Bis zum nächsten Mal! Hoffentlich ... Heda