Luise Stark

Masterstudentin im Fach Gestaltung an der Angewandten Kunst in Schneeberg.

 

B.A. Textilkunst/ Textildesign

 

website

 

Instagram


Luise wuchs im Vogtland (dem südlichen Zipfel von Sachsen) auf, bevor sie das glorreiche Studium hier in Schneeberg begann. Schon immer hat sie sich für Illusionen und tolle Geschichten interessiert. Die ehemaligen Lateinschüler kennen bestimmt Ovid - seine Metamorphosen dienten ihr schon seit der Schulzeit als Inspiration. Das Herunterbrechen menschlicher Gefühle auf „kurze unterhaltsame Anekdoten“ hilft einem oft als Einstieg in verschiedene Projekte, auch während des Studiums. Und da das Leben immer noch die besten Geschichten schreibt, liegt Luises Fokus oft genug auf den Menschen um sie herum... aber auch auf vergangene Kulturen. Diese beschreiben zum Teil so wundersame Lebensweisen, dass der Wunsch nach einer Zeitmaschine schon etwas traurig machen kann. Aber es gibt so viele Medien, die uns wichtiges und unterhaltsames Wissen vermitteln: Bücher, Filme, Computerspiele... egal... Hauptsache die Story stimmt. 

 

Was ihre Arbeiten betrifft, trifft der Ausdruck „archaisch“ wohl den Nagel auf den Kopf... Techniken wie Filzen und Färben ermöglicht ihr von der Faser an die Kontrolle über das Endprodukt zu haben. Und diese Techniken sind so alt... jede Kultur hat über Jahrtausende ihren eigenen Umgang mit Material und Werkzeugen gefunden und ihren Bedürfnissen angepasst. 

 

Zum Glück leben wir in dem Zeitalter, wo man auf diesen inzwischen riesigen Berg an Informationen zurückgreifen kann. Gleichzeitig ist auch das Fühlen und Erspüren von Materialien oder von Situationen und Begebenheiten unabdingbar. Dies ist auch das spannende an der Reise nach Peru. Auf die Chance diese Kultur außerhalb von Buch- und Webseiten betrachten zu können.

 

Allgemein

Geburtstag/-ort:

10. April 1994, Plauen/Vogtland

 

seit 2016
Praktikum beim Animationsfilm „Herr Wenn ich doch“ Regie: Heda Bayer, Beate Kunat

 

Apr 2016:

Workshop

„Puppentrickanimation“ im Fantasia Trickfilmstudio Dresden

 

Sept 2015 - Febr 2016:

Praktisches Studiensemester

bei der Textilkünstlerin Adele Todemann in Barhöft

 

seit 2013:

Studium im Fach Gestaltung/Textilkunst/ Textildesign Angewandte Kunst Schneeberg  

 

2012:

Abitur am Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz/Vogtland

 

Mär 2010:

Studienreise nach Italien, Rom im Rahmen des Lateinkurses

 

 

 

Tätigkeiten

seit Juli 2016:

Mitarbeit am Projekt "Strodisign" Leitung: Birte Schwalbe und Gabriele Konsor

  

Juli 2014:

Mitwirken an der Performance „Am Seidenen Faden“ im Rahmen des 14-18 warwas Projekts Chemnitz

 

Febr - Jul 2011:

Kostümbildnerin bei PMA Film GbR am Projekt “Sedicio” Regie: Johannes Plate, Benjamin Orgis

Ausstellungen/ Wettbewerbe

Aug- Sept 2016:

Ausstellungsbeteiligung zur XXI. Internationalen Sommer-akademie Plauen/ Vogtland

 

Mär 2015 - Mai 2015: Ausstellungsbeteiligung ELEMENTARY Projektraum Chemnitzer Künstlerbund

 

Sept 2009:

Preisträger auf Landesebene beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen (im Bereich Gruppenwettbewerb/Latein)